Sie sind nicht angemeldet.

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 937

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. Juni 2005, 17:32

Mal wieder etwas Leben hier hinein bringen :-)))

Hallo zusammen,

heute im Lymph-Forum, da bekomme ich noch mal einen Anfall ?( also was da Ärzte zusamnmen schreiben, geht auf keine Kuhhaut:

Geschrieben von Dr.Schingale am 15. Juni 2005 08:17:00:

Als Antwort auf: Re: Kommt nach einer Lipo das Fett wieder?

1. Es ist nicht richtig, dass die OP. bei Dr. C. auch nach Kassensätzen abgerechnet werden können, da die op. Leistungen nach den Fallpauschalen(DRG'S) abgerechnet werden und diese nur mit Akutkrankenhäusern abgerechnet werden.

2. In der Zwischenzeit haben gesetzliche Krankenkassen diese DRG`s zur Grundlage bei Dr. C. gemacht, so dass die Erstattungen auch durch gesetzliche Krankenkassen bei nachgewiesener Notwendigkeit geschehen. Zur Zeit ist eine Patientin von der TKK in Behandlung, die die Kosten seitens der Kasse erstattet bekommt.

3.Die Gewichtsabnahme ist das Wichtigste bei dem Lipödem. Dadurch werden die Fettzellen kleiner. Allerdings bleibt die Anzahl der Zellen bei einem Lipödem immer vermehrt, d.h. : bei erneuter Gewichtszunahme erfolgt wieder ein ungleiches Wachstum der Beine und Arme gegenüber dem Körperstamm.

4. Die Gewichtszunahme erfolgt durch erhöhte Kalorienzufuhr und entsprechende Wasseraufnahme in den Fettzellen. Erhöhte Kalorienzufuhr bedeutet aber auch erhöhte Geldausgabe.

http://f17.parsimony.net/forum29356/messages/2947.htm

Meine Antwort, sie werden mich zerreißen :pc:
Geschrieben von *Birgit* am 15. Juni 2005 16:48:43:

Als Antwort auf: Re: Kommt nach einer Lipo das Fett wieder? geschrieben von Dr.Schingale am 15. Juni 2005 08:17:00:

Guten Tag Dr. Schingale,

3.Die Gewichtsabnahme ist das Wichtigste bei dem Lipödem. Dadurch werden die Fettzellen kleiner.

> Also was denn nun, Abnehmen ja geht oder Abnehmen nein geht nicht. Ein Kollege von Ihnen erzählt einen Beitrag weiter oben - nein mit Diät ist einem Lipödem nicht beizukommen, sie erzählen das Gegenteil. Auf allen einschlägigen Seiten steht das selbe, nur bei ihnen funktoniert es anders ?? Ist es nicht eher so, dass einem Liödem mit Diät nicht beizukommen ist ??
Dieses Verwirrspiel ist ätzend können sie sich mal auf eine Meinung einigen ??

Ich achte seit Jahren auf meine Ernährung und nehme nichts ab, liegt wahrscheinlich daran, dass die Ernährungsspezialisten keine Ahnung haben ??

> Allerdings bleibt die Anzahl der Zellen bei einem Lipödem immer vermehrt, > d.h. : bei erneuter Gewichtszunahme erfolgt wieder ein ungleiches Wachstum > der Beine und Arme gegenüber dem Körperstamm.

Genau das wurde mir anders gesagt, von einem ihnen bekannten Kollegen. Nimmt man nach einer Liposuction wieder zu, geschieht dieses symethrisch, was jetzt unsymetrisch geschieht.

Ich sehe hier ein Verwirrspiel auf Kosten von Frauen die um Hilfe fragen und ich kann verstehen, dass viele das Handtuch schmeißen und am liebsten gar nichts mehr machen wollen.

>4. Die Gewichtszunahme erfolgt durch erhöhte Kalorienzufuhr und entsprechende Wasseraufnahme in den Fettzellen.

Die Gewichtszunahem geschieht in der Hauptsache darum, dass dieses Lipödem immer weiter wächst, auch ohne übermäßige Kalorienzufuhr. Viele Frauen, auch ich selber nehme zu. Bei dem was ich esse kann ich gar nicht zunehmen - also an Kalorien aus dem Essen. Das Lipödem wird wohl das meiste an zuwachs bestimmen. Komisch das alles - immer dieses hüh und hott und nichts genaues.

> Erhöhte Kalorienzufuhr bedeutet aber auch erhöhte Geldausgabe.

Ach - ich dachte jetzt es geht um ein Lipödem, einer Fettverteilungsstörung und nicht um Kalorien.

Komisch das jeder Arzt immer zuerst an übermäßige Kalorien denkt und auf dem Seelenzustand seiner Patienten herumhoppst, die sowieso schon am Boden liegen. Nicht jedes Gewicht kommt aus übermäßiges, unkontrolliertes Essen. Hier sollte doch etwas mehr Feingefühl an den Tag gelegt werden.

So nun könnt ihr wieder alle über mich herfallen, wie böse ich doch bin. Sorry aber davon bekomme ich einen Hals und es ist nicht unfreudlich geschrieben worden, nein ich werde meinen Namen nicht ändern !!!!

http://f17.parsimony.net/forum29356/messages/2967.htm

----------------------------------------------------------------------------------------------

Sorry aber ich konnte mich nicht zurückhalten, da etwas zu schreiben. Das Forum ist ein reines Kundenfangforum. Manchmal ist da soviel Blödsinn auf einem Haufen, dass einem schlecht werden kann :mauer:

Wollen die Ärzte da helfen oder nur Kunden fangen ? Nur mit diesen Aussagen verscheucht man sie eher *kopfschüttel* oder sehe ich das richtig es handelt sich nach wie vor um ein Lymphödemforum, womit man besser Geld machen kann, wie gehabt ??

Mfg. Birgit M.
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Ulla

Erleuchteter

Beiträge: 1 205

Registrierungsdatum: 6. Juli 2004

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. Juni 2005, 19:20

Dein Beitrag wurde inzwischen beantwortet, ich habe auch noch was dazu geschrieben.

Das Forum wird nicht von der Lympho-Opt-Klinik, sondern dem Europ. Lymphnetzwerk betrieben, es ist also kein "reines Werbeforum", sonst würden sicherlich nicht mehrere Ärzte von verschiedenen Kliniken dort schreiben ;).

Wenn das mit den 150 Patientinnen in einem Jahr stimmt, dann summiert sich das ja auf hübsche Summen ... 8o.
Ich bin nicht mehr im Forum aktiv, sorry.

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 937

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. Juni 2005, 20:00

Zitat

Dein Beitrag wurde inzwischen beantwortet, ich habe auch noch was dazu geschrieben.


Danke, gelesen. Widersprechen kann der sich gut. Ich weiß er gibt sich mühe, doch reicht das auch um die Frauen zu beruhigen und ihnen vernünftige, nachvollziehbare Antworten zu geben ??

Zitat

Das Forum wird nicht von der Lympho-Opt-Klinik, sondern dem Europ. Lymphnetzwerk betrieben, es ist also kein "reines Werbeforum", sonst würden sicherlich nicht mehrere Ärzte von verschiedenen Kliniken dort schreiben .


Manche Ärzte schreiben auch ganz gut und manche kannst man nur noch in der Pfeife rauchen. Trotzdem ich denke etwas mehr mühe dürfen die sich schon geben, schließlich sind es ihre Kunden von morgen die sie da beraten bzw. denen sie dort antworten.

Zitat

Wenn das mit den 150 Patientinnen in einem Jahr stimmt, dann summiert sich das ja auf hübsche Summen ... .


In der Tat, dafür muss eine alte Frau lange stricken!

Und doch bewundernswert, dass sich Dr. C. wohl eher etwas geändert hat, mal schaun wie lange das so anhält, denn ein glückliches Händchen hat er darin wahrlich nicht.

Ein guter Operateur doch ab und zu von Psychologie keine Ahnung :)
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Andrea

Erleuchteter

Beiträge: 429

Registrierungsdatum: 21. Juni 2004

Wohnort: Gütersloh

Beruf: Arzthelferin

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 16. Juni 2005, 10:16

Schwierig, da manchmal im Lymphforum. Ich habe auch den Eindruck, es wird nur auf Fragen geantwortet, auf die die Ärzte antworten wollen. Warum wohl sonst ist Dr. Schingale nicht näher auf Ullas Anfrage zur Kostenübernahme in Östereich eingegangen. Auch in diesem Forum hat er sich geäußert, leider nur zweimal. Warum wohl?? Bin mal gespannt, ob er wirklich den Kontakt von der TK Patientin für Ulla herstellen kann. Auf den Fall Ulla, wäre es toll wenn Du hier am Ball bleibst und dieses Übernahmeschreiben irgendwie erhalten könntest. Ich habe ja in zwei Wochen meinen Sozialgerichtstermin. Könnte ich gut dafür gebrauchen.

Ulla

Erleuchteter

Beiträge: 1 205

Registrierungsdatum: 6. Juli 2004

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 16. Juni 2005, 10:24

Guten Morgen Andrea,

Zitat

Original von Andrea
Auf den Fall Ulla, wäre es toll wenn Du hier am Ball bleibst und dieses Übernahmeschreiben irgendwie erhalten könntest. Ich habe ja in zwei Wochen meinen Sozialgerichtstermin. Könnte ich gut dafür gebrauchen.


Du weißt doch, ich bleib' immer am Ball, manchmal zu sehr ... :D.

Hoffentlich klappt es mit der versprochenen Kontaktaufnahme.

Ulla
Ich bin nicht mehr im Forum aktiv, sorry.

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 937

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. Juni 2005, 21:38

Zitat

Schwierig, da manchmal im Lymphforum. Ich habe auch den Eindruck, es wird nur auf Fragen geantwortet, auf die die Ärzte antworten wollen. Warum wohl sonst ist Dr. Schingale nicht näher auf Ullas Anfrage zur Kostenübernahme in Östereich eingegangen. Auch in diesem Forum hat er sich geäußert, leider nur zweimal. Warum wohl??


Könnte das nur so beantwroten, dass es sich in diesem Lymphforum wie gehabt, hauptsächlich um Lymphödeme handelt.

Die verzweifelten Lipödemer bleiben außern vor, man benutz sie höchstens um das Image aufzupolieren. Denn wirklich Ahnung hat Dr. Schingale auch nicht. Bei dem geht es immer hüh und hott nichts genaues..

Was einen da nur stutzig macht, sind diese Infotage wo Dr. Schingale und Co kräftige die Werbetrommel rühren und dann auf einfache Fragen keine Antwort wissen und immer wieder mit der selben Leier kommen, sich kurz darauf im Infoheft heftig widersprechen.

Alles sehr seltsam :mauer:
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 937

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 16. Juni 2005, 21:42

Hallo Ulla,

nach dem Gleichheitsprinzip müßten im Grunde alle anderen
KK nachziehen oder sollten wir alle in die TKK wechseln ?(

Ob die sich dann freuen wird ist eine andere Sache ;)
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Andrea

Erleuchteter

Beiträge: 429

Registrierungsdatum: 21. Juni 2004

Wohnort: Gütersloh

Beruf: Arzthelferin

  • Nachricht senden

8

Freitag, 17. Juni 2005, 22:57

Warum in die Techniker wechseln?? Silke hat es von der BKK Gildemeister Seidensticker bezahlt bekommen, in der bin ich auch versichert. Und Tanja ist meines Wissens in der Schwäbisch Gmünder. Ich glaube das hat nichts zu sagen, das es die Techniker bei der einen Patientin bezahlt hat. Die KK gehen hier wohl nicht nach dem Gleichheitsprinzip. Keine Ahnung allerdings nach was die gehen. Vielleicht gefie denen in meinem Fall die Nase von Silke besser und darum haben die ihr die Kosten bezahlt.

Counter:

Hits heute: 53 459Hits gestern: 140 547Hits gesamt: 41 680 599
Hits Tagesrekord: 327 751Hits pro Tag: 15 074