Sie sind nicht angemeldet.

PandoraH

Erleuchteter

  • »PandoraH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 643

Registrierungsdatum: 3. September 2011

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. Mai 2012, 19:07

Alternative Therapie des Lymphödems - Additive Maßnahmen

Natriumselenit bei Lymphödemen im Mundbereich

Zitat

Lymphödeme können ohne frühe Behandlung ernste Folgen haben und sind für die Betroffenen sehr belastend. Es ist durch Studien bereits bekannt, dass Patienten mit Lymphödemen einen Selenmangel aufweisen. Durch hoch dosierte Gabe von Natriumselenit wird der Rückgang des Ödemvolumens unterstützt und sogar das Entstehen von Entzündungen (Erysipelen) verhindert. Unterstützt werden kann dies durch die gleichzeitige Gabe von Enzymen. Interessant ist der hier untersuchte Ansatz, Selen quasi prophylaktisch einzusetzen, um Lymphödeme zu verhindern. Zukünftig sollte Patienten mit geplanter Neck-Dissection diese Supplementation empfohlen werden, um Ödeme im Gesichtsbereich schneller zum Abheilen zu bringen.


Quelle und weiterführende Info: http://www.biokrebs.de/component/content…-im-mundbereich
Viele Grüße
Pandora

„Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“
(Vaclav Havel)

Das Lipödem-Board auf Facebook (die Seite ist ohne Registrierungsvorgang zugänglich):
https://www.facebook.com/pages/Lipödem-B…654923054524175

PandoraH

Erleuchteter

  • »PandoraH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 643

Registrierungsdatum: 3. September 2011

  • Nachricht senden

2

Samstag, 2. Juni 2012, 14:14

Übungen zur Selbsttherapie

Betroffene mit Lymphödem- und Lipolymphödem erleben die zur Verfügung stehenden Therapien meist passiv, dabei stehen eine Reihe von Übungen zur Verfügung, die eine unterstützende Wirkung zur manuellen Lymphdrainage entfalten können und vor allen Dingen jederzeit und schnell selbst anwendbar sind.

Hier sind die Übungen in bewegten Bilder des Vereins "Deutsche Lymphschulung zur Selbsttherapie e. V." sehr hilfreich als Anleitung:
  • Armübungen
  • Beinübungen
  • mit Hilfsmitteln


Quelle: http://www.deutsche-lymphschulung.de/
Viele Grüße
Pandora

„Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“
(Vaclav Havel)

Das Lipödem-Board auf Facebook (die Seite ist ohne Registrierungsvorgang zugänglich):
https://www.facebook.com/pages/Lipödem-B…654923054524175

PandoraH

Erleuchteter

  • »PandoraH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 643

Registrierungsdatum: 3. September 2011

  • Nachricht senden

3

Montag, 11. Juni 2012, 21:32

Lymph Taping (oder: Ödem-taping);

eine optimale Behandlung von Lymphödemen


Durch die spezifische Art des Tapens erzielt man eine stimulierende Wirkung auf Muskelpartien, Gelenke, Nerven- und Lymphsysteme.

Bei den Lymphtechniken wird durch die Elastizität des Tapes (CureTape) die Haut angehoben, so dass unter dem Tape mehr Raum und somit eine Druckreduzierung entsteht. Die Lymphe, die sich in Teilen des Interstitiums befinden, in dem ein erhöhter Druck besteht, werden jetzt in die Richtung fließen, in die der Druck niedriger ist. Hierdurch wird der Lymphfluß aktiviert.

Durch das Anheben der Haut in Kombination mit der Körperbewegung wird das Bindegewebe gelockert. Hierdurch öffnen sich die Klappen der initialen Lymphgefäße leichter und die Lymphflüssigkeit fließt schneller ab.

Eine weitere Wirkung des Tapes ist die Leitfunktion. Flüssigkeit hat die Eigenschaft sich entlang gewisser Leitbahnen zu bewegen. Das Tape sorgt so für eine schnellere Weiterleitung der Lymphe entlang der Leitstrukturen in die gewünschte Richtung.

Die genannten drei Wirkungsprinzipien sind die Basis einer 24 Stunden Drainage. Wichtig hierbei ist, dass das Tape korrekt angelegt wird, die Patienten sich leicht bewegen und zusätzlich eine manuelle Lymphdrainage stattfindet. Dies gewährleistet eine optimale Behandlung von Lymphödemen.

Mit der Medical-Taping-Methode wurden bei der Behandlung von Lymphödemen sehr gute Erfolge erzielt. Bei der Entfernung (Teilentfernung) von Lymphknoten bei einer Mastectomie konnte man schon innerhalb von wenigen Stunden eine Lymphödemabnahme beobachten.

Das Tape wird auf das Abflußgebiet des Ödems angebracht. Das spezielle Tape ist so geschaffen, dass es die gleiche Elastizität hat wie die menschliche Haut. (ca. 140%). Das Tape wird von proximal nach distal angelegt. Zuvor muß jedoch das zu behandelnde Gebiet in Vordehnung gebracht werden. Hierdurch wird der Lymphfluß 24 Stunden stimuliert. Dabei ist zu beachten, dass das Tape den gleichen Verlauf hat wie der Verlauf der Lymphgefäße.

Wie bereits erwähnt, wird die Haut angehoben wodurch sich die initialen Lymphgefäße besser öffnen können. Hierdurch findet eine Druckreduzierung statt. Zusätzlich wird das Tape zum Leiter für die Bindegewebsflüssigkeit.





Quelle:http://www.medicaltaping.de/Lymph%20Tapi…taping-concept/

(mit freundl. Genehmigung von FysioTape BV, Midzomerweg 8, 7532 SW Enschede/Niederlande, www.medicaltaping.de)
Viele Grüße
Pandora

„Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“
(Vaclav Havel)

Das Lipödem-Board auf Facebook (die Seite ist ohne Registrierungsvorgang zugänglich):
https://www.facebook.com/pages/Lipödem-B…654923054524175

PandoraH

Erleuchteter

  • »PandoraH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 643

Registrierungsdatum: 3. September 2011

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 24. Juni 2012, 10:31

Ersatz für die Lymphsalbe Unguentum lymphaticum

Gegen Eiweißverhärtungen im Unterhautgewebe konnte früher die Salbe " Unguentum Lymphaticum " zusätzlich in der Lymphödemtherapie angewandt werden. Leider wurde das Originalprodukt 2009/2010 aus formaljuristischen Gründen aus dem Verkehr gezogen.

Um diese bewährte Salbe, die mit ihren überwiegend pflanzlichen Wirkstoffen eine positive Wirkung (durch vermehrte Aufspaltung von Eiweißen) entfalten kann, dem Patientenkreis mit chronischem Lymphödem wieder zugänglich zu machen, wurde die Rezeptur für die Herstellung in einer dafür ausgerüsteten Apotheke angepasst, wie die Fachzeitschrift Lymphe und Gesundheit in Ihrer Ausgabe 1/2012 berichtet.

Die verschreibungspflichtige Salbe kann bei entsprechender Indikation vom Arzt verordnet werden. Die Rezeptur ist auf dem Privat- oder Kassenrezept zu vermerken:

Conium maculatum Urt. 4,2 g
Colchicum autumnale Urt. 3,0 g
Digitalis purpurea Urt. 2,1 g
Podophyllum peltatum Urt. 2,1 g
Hyoscyamus Urt. 2,1 g
Calendula Urt. 2,1 g
Aqua pur. 20,0 g
Eucerin anhydr. ad 100,0 g

Artikel "Lymphe und Gesundheit" 01-2012, Seite 14
(hier ist auch eine Bezugsmöglichkeit genannt, falls die örtliche
Apotheke für die Anmischung der Salbe nicht ausgerüstet ist)


(mit freundlicher Genehmigung des Fachverlages Lymphe und Gesundheit)
Viele Grüße
Pandora

„Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“
(Vaclav Havel)

Das Lipödem-Board auf Facebook (die Seite ist ohne Registrierungsvorgang zugänglich):
https://www.facebook.com/pages/Lipödem-B…654923054524175

PandoraH

Erleuchteter

  • »PandoraH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 643

Registrierungsdatum: 3. September 2011

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 26. August 2012, 22:02

Moderne Homöopathie zur Selbsthilfe

Lymphomyosot

Zitat

Moderne Homöopathika können dazu beitragen, die Körperorgane und das Bindegewebe zu entgiften. Wirkungen von Lymphomyosot N auf Lymphödeme wurden im Rahmen klinischer Untersuchungen belegt (Eiber A et al., 2003). Durch die Stimulation des Lymphabflusses wird ein positiver Effekt bei chronischen Entzündungsprozessen erreicht. Dies ist wichtig, um eine diabetische Nervenstörung (Polyneuropathie) zu verhindern bzw. zu lindern.


Quelle und weiter: http://reckeweg.heilpflanzen-welt.de/Pra…ymphomyosot.htm
Viele Grüße
Pandora

„Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“
(Vaclav Havel)

Das Lipödem-Board auf Facebook (die Seite ist ohne Registrierungsvorgang zugänglich):
https://www.facebook.com/pages/Lipödem-B…654923054524175

knuffel

unregistriert

6

Donnerstag, 6. September 2012, 23:04

MLD - do it yourself!

Here is an instructive video showing how you can perform MLD yourself:


http://www.youtube.com/watch?v=XAM-Ne7BntU&feature=related

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 3 115Hits gestern: 48 957Hits gesamt: 23 418 919
Hits Tagesrekord: 126 901Hits pro Tag: 9 752,19