Sie sind nicht angemeldet.

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 937

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

1

Freitag, 5. Dezember 2014, 14:57

Ärztezeitung - Die Kassen-Beitragssätze 2015

Hallo,

und wieder sollen Zusatzbeiträge gezahlt werden bei den KK obwohl die KK wohl kaum schon abschätzen können was im zahlungsstärksten 4. Quartal an Beiträgen in die KK fließt bezüglich Lohn- und Gehalts-Gratifikationen, -Weihnachtsgeldern.

Dazu kommen die viel beschriebenen Finanzreserven der GKV-Kassen von geschätzten 25 Milliarden Euro Ende September 2014. Haben das die KK vollkommen vergessen oder quellt da wieder die Gier nach dem was man seinen Kunden, bei weniger Leistung, aus den Taschen ziehen kann.

Die Liste der Krankenkassen Beiträge, siehe Link, wird ständig aktualisiert - Krankenkasse Mikado, wer zuerst erhöht hat verloren ! Dem laufen womöglich die Kunden weg .... wovon andere KK dann provitieren :mauer:

-------------------------------------------------------------------------------------
Ärzte Zeitung online, 04.12.2014

Im Vergleich
Die Kassen-Beitragssätze 2015


Der Preiskampf beginnt: Eine Krankenkasse nach der anderen lässt in diesen Tagen die Katze aus dem Sack - und verkündet ihren Beitragssatz 2015 samt Zusatzbeitrag. Die Unterschiede sind erheblich. Wir ziehen einen ersten Kassen-Vergleich. - Von Florian Staeck

Ab 2015 gilt der gesetzlich vorgeschriebene GKV-Beitragssatz von 14,6 Prozent. Jede Krankenkasse kann aber einen Zusatzbeitrag erheben, was zu unterschiedlichen Beitragssätzen führt. Wir werden unsere Übersicht mit weiteren Kassen ergänzen. Die Angaben sind in Prozent.

Anmerkung: Bitte im Link nachlesen!

BERLIN. Ohne viel Aufsehens hat der Bundestag im Sommer eine GKV-Finanzreform beschlossen, die sich hinter dem Kürzel GKV-FQWG versteckt. Allenfalls die Fachwelt nahm damals Notiz. Das wird sich in den kommenden Tagen dramatisch ändern.

Anfang des nächsten Jahres wird das GKV-Finanzstruktur- und Qualitätsweiterentwicklungsgesetz an einem entscheidenden Punkt scharf gestellt: Die Krankenkassen bekommen einen Beitragssatz von 14,6 Prozent vorgeschrieben - ein Minus von 0,9 Prozentpunkten im Vergleich zum laufenden Jahr. Damit fehlen den Krankenkassen im GKV-System rund elf Milliarden Euro. (Anmerkung: Abzüglich der 25 Milliarden bleibt immer noch etwas übrig. Das es dieses 25 Milliarden gibt wurde wohl vergessen)

Das Geld sollen sie sich - soweit nötig - bei ihren Mitgliedern holen. Und zwar über den kassenindividuellen Zusatzbeitragssatz. Bislang haben nur wenige Kassen ihren im kommenden Jahr geltenden Beitragssatz veröffentlicht, aber jeden Tag werden es mehr.

Denn die Versicherten müssen informiert werden - inklusive dem verpflichtenden Hinweis, dass sie ein Sonderkündigungsrecht haben, wenn ihre Kasse einen Zusatzbeitrag erheben muss.

Rennen um die Prozente?

http://www.aerztezeitung.de/politik_gese…_-Krankenkassen

Bitte auch die Kommentare Lesen :-)

----------------------
Man könnte meinen nicht nur die KK machen was sie wollen und niemand kontrolliert hier wirklich. Wozu brauchen wir eigentlich 180 staatliche Krankenkassen, 2 würden vollkommen reichen und die 2 können dann immer noch im Wettbewerb stehen. Was würden da Kosten gespart an Wasserköpfen die heute vom Kunden finanziert werden müssen, weil ja wirtschaftlich. Das Wort Wirtschaftlich tritt immer auf, wenn der Kunde etwas von seiner KK möchte, weniger wenn KK sich wertvolle Bilder leisten auf Rechnung ihrer Kunden oder teure Büros vom Geld ihrer Kunden, mal von den ganzen Glaspalästen abgesehen.

Komisch das da keine Politik hinter dem Ofen hervorkommt und dem Treiben der KK ein Ende setzt oder wird da eher auf die Überschüsse spekuliert, um damit heimliche Löcher zu stopfen ?
Bedient sich der Staat gar an den erwirtschaftlichen Überschüsse der KK-Kunden ?

:?: :?: :?:
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

KaroN

Erleuchteter

Beiträge: 1 200

Registrierungsdatum: 25. Februar 2009

Wohnort: M an der I

Beruf: Ingenieurin

  • Nachricht senden

2

Montag, 8. Dezember 2014, 12:18

okay, jetzt weiß ich auch warum ich nen Schriebs von meiner KK bekommen habe.

Falls jemand die Info braucht die SBK bleibt konstant.

Viele Grüße

KaroN
Nur weil eine Biene einen gestreiften Rücken hat, ist sie noch lange kein Tiger

Counter:

Hits heute: 65 478Hits gestern: 75 157Hits gesamt: 39 766 996
Hits Tagesrekord: 327 751Hits pro Tag: 14 544,33