Sie sind nicht angemeldet.

  • »Michele75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 13. Juli 2006

Wohnort: Pforzheim

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. Juni 2007, 19:54

Auftrieb beim Schwimmen

hallo

Ich würde gerne mal von euch wissen ob Ihr beim Rückenschwimmen auch so einen starken auftrieb habt, das ihr ihm wasser liegen könnt ohne was zu bewegen und ganz normal zu atmen? Ich hab mich vor ein paar tagen mit meiner KG unterhalten und Sie meinte vielleicht hat das mit dem lipödem zu tun. Ich würde mich freuen wenn möglichst viele was dazu schreiben würden.

gruß Michele

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michele75« (7. Juni 2007, 19:54)


Ulla

Erleuchteter

Beiträge: 1 205

Registrierungsdatum: 6. Juli 2004

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 7. Juni 2007, 20:30

RE: Auftrieb beim Schwimmen

Öhm, das nennt sich "toter Mann" ... *gg*

Lustige Frage, aber ich glaube, DAS hat nun wirklich nichts mit dem Lipödem zu tun ...

moni35

Fortgeschrittener

Beiträge: 30

Registrierungsdatum: 28. März 2006

Wohnort: Lippe

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. Juni 2007, 21:14

RE: Auftrieb beim Schwimmen

Hallo Michele,

also, ich weiß genau, was Du meinst - mir geht es genauso beim Schwimmen. Ich glaube, ich könnte gar nicht unter gehen..... :D Hört sich blöd an, aber ist so. Hätte auch gedacht, dass es mit dem Lipödem zu tun hat. Mir geht dann immer der Spruch "Fett schwimmt oben" durch den Kopf.

Also, das geht nicht nur Dir so !!!

Lieben Gruß,
Moni

Ulla

Erleuchteter

Beiträge: 1 205

Registrierungsdatum: 6. Juli 2004

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. Juni 2007, 21:30

RE: Auftrieb beim Schwimmen

Die Dichte des menschlichen Fettgewebes liegt bei 0,94 kg/l, die Dichte von Wasser liegt bei 1 kg/l (bei 4°C).

==> Fett schwimmt oben.

  • »Michele75« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 54

Registrierungsdatum: 13. Juli 2006

Wohnort: Pforzheim

  • Nachricht senden

5

Freitag, 8. Juni 2007, 15:42

hallo

also das fett oben schwimmt stimmt wohl nur bei speiseölen. Ich weiß das ganz normal übergewichtige es nicht können. Meine mutter ist auch dick und die schwimmt nicht oben sondern säuft ab. Ich könnte mir jedenfalls sehr gut vorstellen das es mit dem lipödem zu tun hat, kommt wahrscheinlich aber auch darauf an wie stark das ödem ausgeprägt ist. Bei schwach ausgeprägten geht es wahrscheinlich nicht.

gruß michele

Teddy

Pfundsweib

Beiträge: 1 249

Registrierungsdatum: 24. April 2007

Wohnort: bei MZ

  • Nachricht senden

6

Freitag, 8. Juni 2007, 16:58

Die Schwimmfähigkeit hängt einmal vom Fettgehalt des Körpers ab, aber auch von der Fähigkeit, sich dem Wasser und der Wasseroberfläche anzuvertrauen ;)

Mein Mann ist z.B. inzwischen ein trainierter Athlet... und versinkt beim "Toter-Mann"-Schwimmen - früher blieb er oben

ich kann problemlos lange an der Wasseroberfläche bewegungslos treiben.

Gruß
Teddy

7

Freitag, 8. Juni 2007, 19:22

ohja, "Toter Mann" spielen kann ich auch sehr gut, nichtmal beim Ausatmen gehe ich unter. Mein Mann schafft es trotz seines Wohlstandsbäuchleins nicht. Glaub also schon, dass das etwas damit zu tun hat.
Mal sehen ob ich jetzt nach der Liposuktion untergehe :-)
Senta

Counter:

Hits heute: 42 533Hits gestern: 37 994Hits gesamt: 35 466 540
Hits Tagesrekord: 126 901Hits pro Tag: 13 398,15