Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lipödem Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 18. Mai 2005, 21:45

Unwohlsein durch...?

Ich möchte jetzt einfach mal von meinen "Eigenversuchen" berichten, die ich gemacht habe...

Immer, wenn ich frischen Knoblauch gegessen habe, hatte ich nachts enorme Schwierigkeiten mit meinen Beinen, meistens in den Waden. Ich hatte dann ein starkes Kribbeln, dass sich weiter verschlechtert hat, bis hin zu schmerzhaften Zuckungen und Krämpfen.
Ich habe dann mal bewusst darauf geachtet, dass ich dieses "Phänomen" vermehrt habe, wenn ich Knoblauch zu mir genommen habe. Meine Therapeutin meinte, dass es damit zusammenhängen könnte, dass Knofi die Aterien weitet und dass es evtl. zu einem Lymphrückstau kommen könnte, der diese Schmerzen dann verursacht...

Habt Ihr sowas (evtl. auch im Zusammenhang mit anderen Nahrungsmitteln) auch schon mal an Euch beobachtet? Es würde mich echt interessieren... ?(

2

Donnerstag, 19. Mai 2005, 11:14

Hallo Diana,

Mit Knoblauch ist mir das noch nicht akut aufgefallen, aber ich habe festgestellt das mir wassertreibende Nahrungsmittel wie etwa Spargel gut bekommen wo gegen zum Beispiel Wein (oder andere Alkohole) bei mir dazu führt das ich meine Beine sich schwer und angeschwollen wirken. Nehme an, dass der Alkohol im Wein den Lymphabfluß behindert obwohl ich nicht genau weiß wie oder wodurch (vielleicht hängt das mit der Leber und Nieren zusammen :gruebel: ).

Ansonsten bekommen mir auch scharfe Gewürze nicht sehr gut, nehme mal an das hängt in dem Fall auch mit der Erweiterung der Blutgefäße zusammen.

Bei beidem (Wein und Gewürze) merke ich die Wirkung auch beinah sofort und es hält auch immer eine Zeit an. Allerdings ist es bei weitem nicht so extrem wie bei dir, bei mir entwickelt sich vorallem ein Spannungs- und Schwellungsgefühl. Ich kann es nicht sehr gut beschreiben, aber es wirkt als ob auf mittlerer Höhe der Waden ein Faden geschnürt ist. Es fühlt sich so an als ob die Beine bis zu der Höhe "voll" sind und es nicht raus kann. Hoffe das kann man so einigermaßen verstehen...

Liebe Grüße,
Carolin

3

Freitag, 20. Mai 2005, 21:45

Hallo Caro,

klar, hab ich Dich verstanden! "Schön", dass es Diir auch so geht, dass Du mit diversen Sachen Probleme hast. Ich habe manchmal echt schon gedacht, ich hätte Halluzinationen. Und aus der Familie konnte das auch keiner verstehen, die meinten schon, ich würde mir das einbilden oder ich hätte bestimmt die Beine zu viel und falsch belastet...

Und was machen wir jetzt? Kein Knoblauch, kein Alkohol, keine Gewürze mehr? Nur noch Spargel (die Idee find ich übrigens sehr gut, muss ich mal drauf achten)?

LG, Diana

Counter:

Hits heute: 29 534Hits gestern: 134 587Hits gesamt: 39 865 639
Hits Tagesrekord: 327 751Hits pro Tag: 14 572,59