Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lipödem Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 6. Dezember 2011, 21:47

Danke Pandora,
nur leider sieht die Theorie besser aus als die Praxis. Als ich kurzfristig mehrere Termine in der Woche brauchte, war das gar nicht möglich.
Zwischendurch wurde auch 3 Wochen hintereinander der Termine abgesagt. Übrigens steht diese Praxis hier im Forum als Empfehlung - dem kann ich gar nicht zustimmen.
Die Übungen sind sehr gut und ich werde diese auch machen und mich mit meinem Arzt besprechen. Mein Onkologe war auch derjenige, der eine spezielle Klinik angeregt hat - er unterstützt die Patienten sehr.

Liebe Grüße
Aenne

Birgit M.

Administrator

Beiträge: 8 560

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 6. Dezember 2011, 22:10

Übrigens steht diese Praxis hier im Forum als Empfehlung - dem kann ich gar nicht zustimmen.

Um welche Praxis handelt es sich hier ?


:)
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

PandoraH

Erleuchteter

  • »PandoraH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 643

Registrierungsdatum: 3. September 2011

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 7. Dezember 2011, 13:06

Hallo Aenne,

es ist absolut unmöglich, eine Patientin über eine solche Zeitspanne unbehandelt zu lassen, denn bei einem chronischen Lymphödem muss kontinuierlich MLD erfolgen. Die Übungen, auf die ich verwiesen habe, können eine solche Lücke natürlich nicht schließen. Da muss wirklich eine verlässliche Behandlung durch MLD-Therapeuten gewährleistet sein.

Evtl. hätte die onkologische Praxis eine Empfehlung, an wen Du Dich wenden könntest
Viele Grüße
Pandora

„Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“
(Vaclav Havel)

Das Lipödem-Board auf Facebook (die Seite ist ohne Registrierungsvorgang zugänglich):
https://www.facebook.com/pages/Lipödem-B…654923054524175

24

Mittwoch, 7. Dezember 2011, 15:33

Hallo Birgit,
es handelt sich um die Praxis Jakobi in Moers.

Hallo Pandora,
Begründung war Urlaubszeit und Krankheit. Aber ich denke, bei Dauerpatienten ist so etwas planbar, zumal die Therapeutin ihre OP angekündigt hatte. Was auch ärgerlich war, daß ich nie die vollen 45 Minuten Behandlungszeit bekommen habe. Dies mit der Begründung, daß das im System nicht vorgesehen ist, da das nur in 20-Minuten-Schritten Termine macht. Desweiteren der Verwaltungsaufwand und das Händewaschen und die Pipipause des Therapeuten auch berücksichtigt werden müsse.
Daraufhin hat mir mein Onkologe 1 Stunde verordnet, damit ich zumindest die 45 Minuten bekomme. Jetzt habe ich mich von der Praxis verabschiedet.
Ferner fand ich die Begründung, daß die Krankenkasse nicht viel zahlen und die Praxis wirtschaftlich geführt werden müsse gegenüber einem Patienten ziemlich unpassend.
Mein Onkoioge riet mir zu einem Wechsel, konnte mir aber auch keine Praxis empfehlen.

Lieben Gruß
Aenne

25

Donnerstag, 8. Dezember 2011, 13:12

Soeben habe ich bei der RV in Berlin angerufen und die sagten mir, Bad Berleburg geht nur bei Indikation HNO. Jetzt habe ich auf der Seite von der Baumrainklinik nachgesehen, da steht aber auch Kostenträger Rentenversicherung. Eigentlich hatte ich vor, meinem Reha-Antrag noch einen Brief mit Klinikwünschen hinterherzuschieben.
Welche Klinik arbeitet denn noch intensiv mit Lympherkrankungen?

Lieben Gruß
Aenne

PandoraH

Erleuchteter

  • »PandoraH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 643

Registrierungsdatum: 3. September 2011

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 8. Dezember 2011, 13:54

Hallo Aenne,

hier sind alle Lymphkliniken aufgelistet: http://www.lipoedem-liposuktion.de/index.php?page=Thread&postID=35402#post35402
Ich würde an Deiner Stelle, wenn Du in die Baumrainklinik, bei der es sich um eine lymphologische Fachklinik handelt, nach Bad Berleburg möchtest, dort einmal anrufen und von der Fehlinformation erzählen bezüglich HNO und um Unterstützung bitten.

Viel Erfolg!
Viele Grüße
Pandora

„Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“
(Vaclav Havel)

Das Lipödem-Board auf Facebook (die Seite ist ohne Registrierungsvorgang zugänglich):
https://www.facebook.com/pages/Lipödem-B…654923054524175

27

Donnerstag, 8. Dezember 2011, 16:25

Hallo Pandora,
dann werde ich Bad Berleburg anrufen.
Mir ist es wichtig, daß die Klinik jeden Tag behandelt und nicht - wie bei meinen Rehas wegen meiner Grunderkrankung - 2x wöchentlich.

Liebe Grüße
Aenne

PandoraH

Erleuchteter

  • »PandoraH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 643

Registrierungsdatum: 3. September 2011

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 11. Dezember 2011, 11:26

Hallo Aenne,

in den onkologischen Rehaeinrichtungen sind wegen der erforderlichen komplexen Behandlung der Krebspatienten leider meist keine Kapazitäten frei für intensive Entstauungsbehandlungen bei manifesten Lymphödemen, oft scheitert es schon allein am Bandagieren. Es gibt aber einige wenige Kliniken, in denen sowohl die onkologische als auch die lymphologische Indikation abgedeckt sind.

Wenn es Probleme mit der DRV bezüglich Bad Berleberg geben sollte, dann könntest Du evtl. ausweichen auf die Ödemklinik in Bad Nauheim, die ein eigenes Haus der Rentenversicherung Bund ist und für Dich auch nicht weiter entfernt liegt als die Baumrainklinik in Bad Berleburg. Von dort habe ich bisher auch nur Gutes gehört.
Viele Grüße
Pandora

„Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“
(Vaclav Havel)

Das Lipödem-Board auf Facebook (die Seite ist ohne Registrierungsvorgang zugänglich):
https://www.facebook.com/pages/Lipödem-B…654923054524175

29

Sonntag, 11. Dezember 2011, 18:52

Hallo Pandora,
wenn die Eingangsbestätigung der RV bezüglich meines Antrages habe, werde ich meine Wünsche äußern.

Inzwischen habe ich auch eine andere Praxis gefunden. Sie ist nicht so groß und ich denke, daß ich mich als Patient dort wohler fühlen werde, da es sich um eine kleine Praxis handelt und vielleicht steht dort auch noch die Patientenzufriedenheit im Vordergrund. Ab Januar werde ich das ja dann sehen.

Liebe Grüße
Aenne

30

Donnerstag, 9. Februar 2012, 15:00

Heute habe ich den Bescheid der RV bekommen. Ich darf 3 Wochen in die Földiklinik. Den Termin muss ich noch abstimmen.

Liebe Grüße
Aenne

Nina80

Meister

Beiträge: 1 318

Registrierungsdatum: 26. April 2011

Wohnort: NRW

Beruf: Groß- & Außenhandelskauffrau

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 9. Februar 2012, 18:14

:thumbsup: Super!!! Glückwunsch!
Viele Grüße, Nina =)

Diagnose Lipödem seit April 2011 (II.-III. Stadium kpl Beine & Oberarme) ** Diagnose durch Dr. Heck ** Bestätigung: Venenklinik Bochum, Gefäßklinik Rhein Ruhr Essen & Dr. Deling D`dorf ** Barmer GEK ** 3. Lipos an den Beinen (09/2011, 12/2011, 04/2012), alle bei Dr. Heck, insgesamt sind 13 ltr Fett entfernt worden ** Klage gegen die Barmer verloren (2013)

PandoraH

Erleuchteter

  • »PandoraH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 643

Registrierungsdatum: 3. September 2011

  • Nachricht senden

32

Samstag, 11. Februar 2012, 09:16

Hallo Aenne,

schön zu hören, dass die Reha bewilligt wurde, wenn auch nicht am für Dich besser erreichbaren Ort. Die Hauptsache ist aber, dass Dir geholfen wird, und deshalb hoffe ich, dass Du nicht lange auf ein freies (Einzel-)Zimmer warten musst. Wenn doch, würde ich mich allerdings um eine Umwidmung kümmern, wenn möglich. So, wie ich das verstanden habe, sind Leidensdruck und Einschränkungen sehr hoch und deshalb wahrscheinlich eine rasche Entlastung nötig.

Wenn Du magst, würden wir uns freuen, wenn Du hier berichtest, wie es weiter geht.

Alles Gute und vor allen Dingen viel Erfolg.
Viele Grüße
Pandora

„Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“
(Vaclav Havel)

Das Lipödem-Board auf Facebook (die Seite ist ohne Registrierungsvorgang zugänglich):
https://www.facebook.com/pages/Lipödem-B…654923054524175

33

Sonntag, 12. Februar 2012, 10:38

Inzwischen habe ich einen Fragebogen von der Klinik bekommen.
Ein Einzelzimmer mit eigenem Bad gibt es ab Mai/Juni. Wenn ich das Bad teile würden, käme Mai schon in Betracht. Da man die Zimmer dort nicht abschließen kann - wie sieht es mit dem Bad aus? Liegt das zwischen 2 Zimmern?
Ich überlege noch, was ich machen soll. Juni wäre schon spät und außerdem ist für Anfang Juni ein Urlaub gebucht und ich möchte auf keinen Fall die Reha zu weit verschieben, das täte dem Arm nicht gut.

Liebe Grüße
Aenne

Birgit M.

Administrator

Beiträge: 8 560

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 12. Februar 2012, 15:51

Da man die Zimmer dort nicht abschließen kann

Wieso kann man dort die Zimmer nicht abschließen ?

Zitat

- wie sieht es mit dem Bad aus? Liegt das zwischen 2 Zimmern?

Im allgemeinen liegt so ein Badezimmer zwischen 2 Zimmern und sollten von jeder Seite aus auch verriegelbar sein.
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

35

Sonntag, 12. Februar 2012, 18:26

Hallo Birgit,
ich habe nachgefragt, als ich das im Forum der Földi-Klinik las.
Die Feuerwehr möchte das. Habe ich aber bisher von keiner Klinik gehört.

Liebe Grüße
Aenne

Artemis75

Erleuchteter

Beiträge: 713

Registrierungsdatum: 28. September 2010

Wohnort: Bayern (in der tiefsten Provinz)

Beruf: Bürokauffrau

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 12. Februar 2012, 19:29

Hallo Aenne!

Warum möchtest Du denn unbedingt in die Földi-Klinik?
Vielleicht kannst Du auf eine andere Klinik ausweichen, die Einzelzimmer zu einem früheren Zeitpunkt anbietet!?
Frag doch mal bei der RV nach, die können Dir da bestimmt weiterhelfen!

Liebe Grüße

Artemis75
Lipödem seit: 05/2005 - Diagnose: 10/2007 - Stadium: II Arme & Beine - stationäre LIPO beantragt: 12/2010
Bewilligung: 12/2014 - Oberschenkel, Hüfte, Po
Krankenkasse: AOK

37

Sonntag, 12. Februar 2012, 20:46

Hallo Artemis,
mein Arzt hat die Földi-Klinik im Antrag vorgeschlagen und ich habe dann noch ein Schreiben an die RV geschickt, ob ich nicht vielleicht nach Bad Nauheim oder Bad Berleburg fahren könne. Nach welchen Kriterien da gegangen wird, weiß ich nicht. Wenn ich jetzt Einspruch erhebe, dauert es womöglich noch länger.
Wenn, dann müßte ich ganz kurzfristig fahren, weil ich für April Urlaub gebucht habe und den schon, bevor ein Reha-Antrag gestellt wurde.

Liebe Grüße
Aenne

Birgit M.

Administrator

Beiträge: 8 560

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 12. Februar 2012, 22:57

Die Feuerwehr möchte das.

Habe ich auch noch von keiner Klinik gelesen oder gar gehört und auch nicht davon, dass sich die Feuerwehr mit dem öffnen von Türen aufhalten würde, wenn es denn nötig wäre.
Seltsam!
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

Beiträge: 8 560

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 12. Februar 2012, 23:07

mein Arzt hat die Földi-Klinik im Antrag vorgeschlagen

Das scheint eher so zu sein, dass den Ärzten die Földi-Klinik irgendwie bekannt erscheint und diese dann in den Antrag schreiben. Meine Ärzte hier kennen zwar auch die Földi-Klinik, geben aber immer Empfehlungen für Zelchin - ein Ableger der Asdonk -Klink oder Damp.

Ich würde in keine Reha-Klink fahren wo ich das Zimmer nicht abschließen kann, schon beim lesen bekomme ich da Gänsehaut, wenn da jeder bei Tag oder Nacht und zu jeder Stunde, wer ins Zimmer stolpern kann. In anderen Kliniken sind die Zimmer auch abschließbar oder in Hotelzimmer, sind diese Gäste da weniger wert gerettet zu werden *nachdenk* . Seltsam das ganze!

@Aenne
Ich will dir sicher deinen Reha-Aufenthalt nicht und so, aber überlegen würde ich mir das ganze gründlich :-)
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

liptante

Fortgeschrittener

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 30. Juli 2008

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

40

Montag, 13. Februar 2012, 05:46

Hallo Aenne,

ich habe große Erfolge in der Földiklinik erzielen können. Ich würde jederzeit wieder dort hinfahren und dafür auch die nicht abschließbaren Zimmer in Kauf nehmen. Du bekommst übrigens einen Schlüssel für einen Schrank, den du abschließen kannst.

Viel Erfolg
Grüße von

liptante

Counter:

Hits heute: 3 039Hits gestern: 48 957Hits gesamt: 23 418 843
Hits Tagesrekord: 126 901Hits pro Tag: 9 752,16