Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lipödem Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 933

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

1

Montag, 20. April 2009, 13:13

Bundesinstitut warnt vor dubiosem Schlankheits-Mittel

aus dem Internet

BONN (eb). Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) warnt vor dem Kauf und der Einnahme von Schlankheitsprodukten, die als Nahrungsergänzungsmittel im Internet angeboten und vertrieben werden. Diese Produkte enthalten Inhaltsstoffe, die arzneilich wirken, aber nicht als solche angegeben sind. Für Patientinnen und Patienten sind die chemischen Zusätze in der Regel nicht erkennbar.

Über das Internet wurde unter den Seiten "abnehmen-dss.com" und "dss-fss-diet.com" ein Produkt in deutscher, türkischer und englischer Sprache als Schlankheitsmittel angeboten, das als reines pflanzliches Präparat ohne Nebenwirkungen beworben wurde ("Apfeltabletten"). Es wird unter dem Namen "FSS® - Fat slimming show" angeboten.

Die durch das BfArM veranlasste Untersuchung im Landeslabor Berlin-Brandenburg ergab, dass das Produkt den Wirkstoff Sibutraminhydrochlorid-Monohydrat in einer durchschnittlichen Menge von 12,5 mg pro Kapsel enthielt. Dieser Wirkstoff war nicht deklariert.

http://www.aerztezeitung.de/medizin/kran…aspx?sid=543612
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Karo

Erleuchteter

Beiträge: 848

Registrierungsdatum: 12. Februar 2007

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

2

Montag, 20. April 2009, 21:04

RE: Bundesinstitut warnt vor dubiosem Schlankheits-Mittel

Hallo Birgit,
finde ich gut, dass du hier eine Warnung einstellst.
LG Karo
Tapferkeit ist das Vermögen und der überlegte Vorsatz,
einem starken, aber ungerechten Gegner Widerstand zu leisten.
(Immanuel Kant)

elfie

Meister

Beiträge: 251

Registrierungsdatum: 3. November 2008

Wohnort: 52xxx

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 22. April 2009, 14:48

RE: Bundesinstitut warnt vor dubiosem Schlankheits-Mittel

das ist der wirkstoff, der in "Reductil" regulaer drin ist.
in Reductil sind ca. 10mg drin.
sollte also genauso gut (oder schlecht) wirken wie Reductil....
Reductil wird gerne verschrieben, natuerlich auf privatrezept, weil es immer noch aerzte gibt,
die glauben dass die leute davon gesund abnehmen...

Counter:

Hits heute: 36 371Hits gestern: 66 953Hits gesamt: 36 855 876
Hits Tagesrekord: 126 901Hits pro Tag: 13 783,45