Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lipödem Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nina80

Meister

  • »Nina80« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 318

Registrierungsdatum: 26. April 2011

Wohnort: NRW

Beruf: Groß- & Außenhandelskauffrau

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. März 2012, 20:20

Ärztebewertungsportal

Hallo zusammen!

Es gibt doch mittlerweile online Seiten auf denen man Ärzte bewerten kann. Vor über einem Jahr hat die Barmer über die Seite jameda berichtet....

Bevor ich das Lipödem diagnostiziert bekam, habe ich ja wie viele einen Ärztemarathon hingelegt, der nicht lustig war... Was musste ich mir da alles anhören. :thumbdown:

Etwa ein dreiviertel Jahr vor der Diagnose war ich bei einem Gefäßchirurgen, zu dem mein Hausarzt mich überwiesen hatte. Warum? Druckempfindlichkeit und stetige Zunahme der Beine trotz Sport und und und ...

Nun möchte ich euch mal von diesem Besuch erzählen.

Ich kam in die Praxis und der Dr. war gerade mit am Empfang. Ich war das erste Mal dort. Dr. X begrüßte mich mit den Worten "Herzlichen Glückwunsch!" In meiner Naivität dachte ich, er beglückwunscht mich, dass ich bei ihm gelandet bin, habe das aber noch einmal hinterfragt. "Sie sind doch schwanger. Ich sehe das Bäuchlein.." Nein, ich war nicht schwanger. Aber zu dem Zeitpunkt war ich stark gefrustet und entnervt von Ärzten, die mir zu viel Essen und kein Sport unterstellten. Was soll ich sagen... Zwei Minuten in der Praxis und schon kullerten die Tränen.
Die Arzthelferin nahm mich mit in ein Untersuchungszimmer, hat Fragen gestellt und dann mich an dieses Venenprüfgerät angeschlossen, wo man die Saugnäpfe an den Beinen hat, die Füße auf und ab wippt und geschaut wird, wie der Fluss durch die Venen ist....
Während des Tests kam Dr. X bis an den Türrahmen und hat philosophiert, dass jeder Mensch Schwächen hätte. Er könne nicht aufhören zu rauchen und ich nicht aufhören zu essen.... ?( Ein Blick auf das Venenergebnis "Sie haben völlig gesunde Beine. Aber sie sollten mal zum Psychologen! Ich kann Ihnen einen Kollegen nennen." :mauer:
Das war mein Erlebnis mit ihm. Daher habe ich ihm folgendes auf dem Bewertungsportal hinterlassen

"Herr Dr. X hat mich mit seinem Schubladendenken überrascht. Schon am Empfang hat er mich abgestempelt aufgrund meines Äußeren.

Seine wirklich nette Arzthelferin hat alle Untersuchungen durchgeführt. Er stand kurz am Türrahmen gelehnt dabei und hat über menschliche Schwächen philosophiert.

Ein dreiviertel Jahr später wurde mir eine Krankheit diagnostiziert, die er hätte erkennen müssen.

Im Ganzen ist er ein eigentlich sympathischer Typ, der sicherlich einen guten Job macht, wenn man in sein Bild von Patienten passt..."




Nun habe ich eine mail bekommen, dass eine Missbrauchsmeldung vorliegt. Ich finde, ich habe das noch sehr höflich formuliert... Ich habe dem Portal Team dann noch einmal - wie euch jetzt - den Ablauf geschrieben und dass ich meine Bewertung von damals auch heute noch unterschreiben würde... Ich bin jetzt gespannt, ob die Bewertung gelöscht wird oder nicht...


Das Schärfste ist, dass ich später erfahren habe, dass dieser Arzt auf einem Seminar war, das auch das Lipödem zum Thema hatte. :hammer:

Das wollte ich nur mal mit euch teilen...
Viele Grüße, Nina =)

Diagnose Lipödem seit April 2011 (II.-III. Stadium kpl Beine & Oberarme) ** Diagnose durch Dr. Heck ** Bestätigung: Venenklinik Bochum, Gefäßklinik Rhein Ruhr Essen & Dr. Deling D`dorf ** Barmer GEK ** 3. Lipos an den Beinen (09/2011, 12/2011, 04/2012), alle bei Dr. Heck, insgesamt sind 13 ltr Fett entfernt worden ** Klage gegen die Barmer verloren (2013)

Birgit M.

Administrator

Beiträge: 9 140

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. März 2012, 20:26

Das heißt anders gesehen: Kritik ist nicht erwünscht, sondern nur Lobhudeleien.....wozu genau dann die diversen Ärztebewertungsportale :gruebel:

:)
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Nina80

Meister

  • »Nina80« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 318

Registrierungsdatum: 26. April 2011

Wohnort: NRW

Beruf: Groß- & Außenhandelskauffrau

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. März 2012, 20:27

Das habe ich mich auch gefragt...
Viele Grüße, Nina =)

Diagnose Lipödem seit April 2011 (II.-III. Stadium kpl Beine & Oberarme) ** Diagnose durch Dr. Heck ** Bestätigung: Venenklinik Bochum, Gefäßklinik Rhein Ruhr Essen & Dr. Deling D`dorf ** Barmer GEK ** 3. Lipos an den Beinen (09/2011, 12/2011, 04/2012), alle bei Dr. Heck, insgesamt sind 13 ltr Fett entfernt worden ** Klage gegen die Barmer verloren (2013)

Tinki1980

unregistriert

4

Donnerstag, 15. März 2012, 20:32

Nina.genau DAS ist einer Freundin mit einem Gyn widerfahren!!! :thumbdown:

Sie hat ihn auch nicht gut bewertet,bekam vom Portal eine Verwarnung und vom Arzt nun einen Anruf das er,wenn diese Lügen nicht aufhören,einen Anwalt einschaltet!!!

WOFÜR gibt es dann diese Portale? :gruebel: :gruebel:

Nina80

Meister

  • »Nina80« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 318

Registrierungsdatum: 26. April 2011

Wohnort: NRW

Beruf: Groß- & Außenhandelskauffrau

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 15. März 2012, 20:34

und vom Arzt nun einen Anruf
aber woher hat er denn den Namen des Verfassers und vor allem die Telefonnummer????

Aber es ist echt unglaublich....
Viele Grüße, Nina =)

Diagnose Lipödem seit April 2011 (II.-III. Stadium kpl Beine & Oberarme) ** Diagnose durch Dr. Heck ** Bestätigung: Venenklinik Bochum, Gefäßklinik Rhein Ruhr Essen & Dr. Deling D`dorf ** Barmer GEK ** 3. Lipos an den Beinen (09/2011, 12/2011, 04/2012), alle bei Dr. Heck, insgesamt sind 13 ltr Fett entfernt worden ** Klage gegen die Barmer verloren (2013)

Tinki1980

unregistriert

6

Donnerstag, 15. März 2012, 20:38

Es wurde gesagt das NUR SIE es gewesen sein könnte,da bis dato alle sehr zufrieden waren..
Sie hatte ihm kurz vorher eine Email mit der Beschwerde gesandt.



Die Nummer lag der Praxis ja eh vor!

WIE er von dem Eintrag in dem Portal erfuhr,ist ihr immer noch nicht klar!

Wahrscheinlich ist er selbst in dem Portal unterwegs?! :gruebel:

Mathilda

Schüler

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 26. September 2011

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. März 2012, 20:40

Hallo
Das heißt anders gesehen: Kritik ist nicht erwünscht, sondern nur Lobhudeleien.....wozu genau dann die diversen Ärztebewertungsportale :gruebel:

:)
Es ist rechtlich gesehen für den jeweiligen Seitenbetreiber aber auch extrem gefährlich. Da können Klagen ganz schnell an die Existenz gehen, je nachdem an welchem Gericht geurteilt wird.

Ich würde mir auch ein unabhängiges Ärztebewertungsportal wünschen, bei dem man seine Erfahrungen ganz frei und unzensiert veröffentlichen dürfte.
Aber wer will dafür die Verantwortung übernehmen?

Eine andere Möglichkeit wären Bewertungsportale bei denen es die Möglichkeit gibt anzugeben, dass man bei diesem Arzt war und wenn kein rechtlich unbedenklicher weil positiver Bericht folgt, dann würden andere Patienten wissen, dass da etwas nicht gut gelaufen ist.
Anfragen könnten per E-Mail/PN genauer beantwortet werden, das würde auch die Seitenbetreiber aus der Verantwortung nehmen.
Perfekt ist diese Lösung natürlich auch nicht... .

@Nina: ich finde Deinen Text noch wirklich nett, wenn man überlegt, was vorgefallen ist!

Liebe Grüße,
Mathilda

Herzrasen

unregistriert

8

Donnerstag, 15. März 2012, 20:41

Wo bleibt da die freie Meinungsäußerung? 8|

Mathilda

Schüler

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 26. September 2011

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. März 2012, 20:47

Hallo Herzrasen
Wo bleibt da die freie Meinungsäußerung? 8|
Dem steht das allgemeine Persönlichkeitsrecht und das Recht der persönlichen Ehre gegenüber.
Gerichte urteilen höchst unterschiedlich, weshalb es als Seitenbetreiber ohne Millionenrücklage sehr bedrohlich werden kann.

Liebe Grüße,
Mathilda

Birgit M.

Administrator

Beiträge: 9 140

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 15. März 2012, 20:48

Wo bleibt da die freie Meinungsäußerung?

Foren und freie Meinungsäußerungen -da prallen Meinungen aufeinander.

Freie Meinungsäußerungen gehen so lange wie keiner Beleidigt wird oder sich beleidigt fühlt und wann fängt das eine an und hört das andere auf....ganz schwierig in Foren..

Wieso dann aber ein solches Ärztebewertungsportal eröffnet wird, eröffnet sich mir nicht. Klar kann man alles seidenweich verpacken und durch die Zeilen schreiben, blöd nur wenn es keiner erkennt ;-)
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

Beiträge: 9 140

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 15. März 2012, 20:54

Dem steht allgemeine Persönlichkeitsrecht und das Recht der persönlichen Ehre gegenüber.
Gerichte urteilen höchst unterschiedlich, weshalb es als Seitenbetreiber ohne Millionenrücklage sehr bedrohlich werden kann.

Demnach dürften keine Foren mehr eröffnet werden. So streng ist es nun doch nicht.

Das Persönlichkeitsrecht ist sehr dehnbar und Auslegungssache, wie man in einigen Forenurteilen leicht nachlesen kann. Nur, entweder will man ein ehrliches Portal oder man lässt die Finger davon, wenn doch nur halbe Sachen dahinter stehen, wobei ein Blick ins Impressum manchmal sehr aufschlussreich sein kann, wer überhaupt dahinter steckt hinter so einem Bewertungsportal. Werbung ist es immer, egal für wen.
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Birgit M.

Administrator

Beiträge: 9 140

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 15. März 2012, 21:08

Es ist rechtlich gesehen für den jeweiligen Seitenbetreiber aber auch extrem gefährlich. Da können Klagen ganz schnell an die Existenz gehen, je nachdem an welchem Gericht geurteilt wird.
Ich würde mir auch ein unabhängiges Ärztebewertungsportal wünschen, bei dem man seine Erfahrungen ganz frei und unzensiert veröffentlichen dürfte.
Aber wer will dafür die Verantwortung übernehmen?

Dann sollte man diese Ärztebewertungsportale schnell wieder einstampfen, wenn doch nur positives berichtet werden soll. Wo sind solche Portale dann gut, außer zum Lesen und selbst diese werde ich mir nun verkneifen, weil......

Wer ein Haar finden möchte, der wird es finden, nur macht es solche Bewertungsportale nicht ehrlicher.

Zitat

Anfragen könnten per E-Mail/PN genauer beantwortet werden, das würde auch die Seitenbetreiber aus der Verantwortung nehmen.
Perfekt ist diese Lösung natürlich auch nicht... .

Es geht doch um die öffentliche Bewertung eines Ärztebewertungsportal und nicht um E-Mails /PN.

Und dann kommt noch das Problem dazu, jeder liest anders, jeder versteht es anders. Der eine meint zwischen den Zeilen lesen zu müssen und andere fühlen sich angegriffen. Manche mehr, manche weniger. Nur wenn da so eine Zensur herrscht, wozu genau so ein Ärztebewertungsportal :gruebel:
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Mathilda

Schüler

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 26. September 2011

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 15. März 2012, 21:11

Hallo Birgit
Nur wenn da so eine Zensur herrscht, wozu genau so ein Ärztebewertungsportal
Um den Schein einer freien Gesellschaft zu wahren. :whistling:

Wie gesagt: aus Patientensicht würde ich mir ein freies Portal wünschen.
Aber selbst die Verantwortung dafür zu übernehmen?

Liebe Grüße,
Mathilda

Birgit M.

Administrator

Beiträge: 9 140

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 15. März 2012, 22:28

Wie bereits erwähnt reicht ein Blick ins Impressum dieses Ärztebewertungsportals und man weiss mit wem man es zu tun hat. Dazu sind viele Einträge nicht aktuell und dazu gibt es sicher andere Seiten, wie solche z.B. von den Krankenkassen, die sollten zumindest aktuell sein :-)

:)
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

fuerte79

unregistriert

15

Freitag, 16. März 2012, 08:12

Hallo Zusammen,

wirklich sehr interessant und mal wieder etwas gelernt!

Viele Grüße

fuerte79

PandoraH

Erleuchteter

Beiträge: 2 815

Registrierungsdatum: 3. September 2011

  • Nachricht senden

16

Freitag, 16. März 2012, 09:41

Hallo Nina80,

vorausschicken möchte ich, dass ich Dich verstehen kann, wenn Dich gekränkt, unverstanden und fehlbehandelt fühltest.

Der Arzt wollte allerdings, nach meiner Interpretation der Vorfälle, seinen Lapsus heilen, hat sich selbst als unverbesserlicher Nikotinabhängiger geoutet und hat leider alles noch viel schlimmer gemacht. Trotzdem kann ich nachvollziehen, warum sich der Arzt gewehrt hat, denn Dein Kommentar war mehr oder weniger ein K.O.-Schlag zwischen den Zeilen (mangelnde Empathie, fehlende Fachkompetanz.........)

Man sollte wirklich mit Bedacht vorgehen, wenn man seinen Unmut bzw. seine subjektiven Empfindungen öffentlich los werden möchte. In der Summe hat vielleicht dieser Arzt das ab bekommen, was andere vor ihm angerichtet haben. Jedoch sollte man differenzieren: Wenn er ein lymphologisch spezialisierter Arzt wäre, müsste er sich mit einem Lipödem auskennen, aber wenn er ein auf Krampfader-OPs speziallierter Arzt ist, dann wäre ich mir überhaupt nicht sicher, denn das Lipödem zählt zu den eher selteneren Krankheiten mit ca. 3 Mio. betroffenen Frauen.

Trotzdem würde ich zu dem Portal Kontakt aufnehmen, Deine Sichweise darstellen und genauer hinterfragen, was konkret der Löschung Deines Eintrages zugrunde liegt, denn nur positive Einträge zuzulassen widerspricht eigentlich dem Sinn von Bewertungen.
Viele Grüße
Pandora

„Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“
(Vaclav Havel)

Das Lipödem-Board auf Facebook (die Seite ist ohne Registrierungsvorgang zugänglich):
https://www.facebook.com/pages/Lipödem-B…654923054524175

ameryjoline

unregistriert

17

Freitag, 16. März 2012, 13:36

Also ein Gefäßchirurg müsste sich normalerweise mit einem Lipödem auskennen. Zumal Nina80 ja auch geschrieben hatte, dass er vorher bereits ein Seminar zu diesem Thema hatte.

Mein Gefäßchirurg hatte das Lipödem sofort erkannt. Auch er hatte eine Venenkontrolle gemacht und dort war alles in Ordnung. Zum Zeitpunkt der Feststellung war das Lipödem noch nicht einmal so sichtbar wie jetzt nach den 2 Schwangerschaften. Und er hatte nach kurzer Befragung sofort die Diagnose gestellt. Er hatte mich auch ausführlich darüber aufgeklärt.

Zu dem Bewertungsportalen kann ich auch nur sagen, dass ich mir vorstellen könnte, dass auch einige Ärzte oder Mitarbeiterinnen sich selbst bewerten. Auffällig ist auch, dass meist nach einer negativen Bewertung wieder eine super Bewertung folgt. Tja, ob das alles so das Wahre ist.... Ich denke, dass man sich doch lieber so einem Forum wie hier anschließen sollte und rausfinden sollte, was für Erfahrungen bei den verschiedenen Ärzten gemacht wurden....

mummore

unregistriert

18

Freitag, 16. März 2012, 14:34

Mein Gafaesschirug hat mein Lipoedem 2007 auch richtig erkannt nur meine Hausaerztin hat mich trotzdem weiter falsch behandelt .
Nun habe ich natuerlich die letzten Jahre immer mit dem Gedanken ' bloss nicht nachfragen sonst heisst es wieder du bist zu dick' gelebt .Bei meinen Antrag auf Kostenerstattung will die Krankenkasse jetzt aber erst mal sehen das ich mind. 2 Jahre KSH getragen und regelmaessig MLD wahrgenommen habe.Wie denn wenn die Aerztin den Fehler genacht hat ?? Kann man sich gegen sowas irgendwo beschweren ?!?

ameryjoline

unregistriert

19

Freitag, 16. März 2012, 16:44

@mummore: hatte dir der Gefäßchirurgie keine Kompressionsstrümpfe oder Strumpfhose verordnet? So war das nämlich bei mir. Da er das festgestellt hatte wurde dieses auch gleich von ihm verordnet..

Wenn er dies nicht getan hätte und dies nur im Bericht an deine Hausärztin mitgeteilt hat "so von wegen Verordnung von Kompressionsstrümpfen erforderlich", hat deine Hausärztin in der Tat nicht richtig gehandelt. Ansonsten wäre eigentlich der Gefäßchirurg zuständig gewesen..

PandoraH

Erleuchteter

Beiträge: 2 815

Registrierungsdatum: 3. September 2011

  • Nachricht senden

20

Freitag, 16. März 2012, 16:45

Hallo zusammen,

Zumal Nina80 ja auch geschrieben hatte, dass er vorher bereits ein Seminar zu diesem Thema hatte.

das ist ein weiteres Problem, dass es sich manchmal um einen "Schnellkurs" handelt, der leider nicht das vermitteln kann, was erforderlich wäre und die Deutsche Gesellschaft für Lymphologie eigentlich auch fordert:


Zitat

"Erfahrene Lymphologen" sind nach unserer Definition Ärzte, die die Kriterien der gemeinsamen Rahmenempfehlungen der Spitzenverbände der Krankenkassen zur Weiterbildung in Manueller Lymphdrainage erfüllen, nämlich mindestens 2 Jahre Tätigkeit in einer Lymphologischen
Klinik/Ödemklinik, Teilnahme an einem kompletten Kurs für Manuelle Lymphdrainage und regelmäßige lymphologische Weiterbildung mindestens alle 2 Jahre.


Quelle: http://www.dglymph.de/kontaktlisten/oedemsprechstunde/

Aber das wird einem natürlich nicht vermittelt.

Der erste Gefäßmediziner, bei dem ich war, wollte mir übrigens einen konfektionierten rundgestrickten Strumpf verpassen. Für mein sekundäres Lymphödem wäre das dann die klassische Fehlversorgung gewesen. Es war noch nie so wichtig, sich zu informieren!

Ich denke, dass man sich doch lieber so einem Forum wie hier anschließen sollte und rausfinden sollte, was für Erfahrungen bei den verschiedenen Ärzten gemacht wurden....

Genau so, dann braucht es auch nicht diese Portale, die vielleicht nicht unabhängig sein können.
Viele Grüße
Pandora

„Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“
(Vaclav Havel)

Das Lipödem-Board auf Facebook (die Seite ist ohne Registrierungsvorgang zugänglich):
https://www.facebook.com/pages/Lipödem-B…654923054524175

Counter:

Hits heute: 17 582Hits gestern: 18 056Hits gesamt: 64 523 698
Hits Tagesrekord: 547 010Hits pro Tag: 20 156