Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lipödem Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 948

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

1

Samstag, 13. Oktober 2012, 23:29

Zeit zu Leben

Am Regenbogen muss man nicht Wäsche aufhängen wollen. – Friedrich Hebbel

Ja, genau das ist es. Ich wusste noch genau, was ich beim Lesen des Zitats gedacht hatte. Ein Regenbogen ist etwas Wunderschönes, für mich immer noch ein kleines Wunder, auch wenn ich mittlerweile weiß, wie er entsteht. Und wenn ich dieses kleine Wunder in meinem Alltag untergehen lasse oder noch etwas Nützliches daraus machen möchte, sprich, die Wäsche daran aufhänge, dann geht das Wunder an mir vorbei. Und ich nehme mir selbst einen Moment der Verzauberung und des Glücks.
Als ich also den Mond am Himmel sah, wie er sich groß und eindrucksvoll vor dem dunklen Hintergrund abzeichnete, dachte ich: Wenn Du jetzt weiterfährst, dann versäumst Du diesen wunderschönen Moment. Du kommst vielleicht schnell nach Hause, aber es war nur eine Fahrt nach Hause. Wenn Du jetzt stehen bleibst, wird der Abend etwas Besonderes sein.

Als ich weiter über diese Regenbogen-Momente nachdachte, fielen mir noch weitere Augenblicke ein, die einen – wenn auch nicht so intensiven – dennoch ganz ähnlichen Zauber hatten.

- Auf einem Waldspaziergang, die erste Kastanie dieses Jahres zu finden und in der Hand zu rollen.
- Ein leuchtend gelbe Chrysantheme einzupflanzen. Die Erde zu spüren und ihren Duft einzuatmen.
- Mit einem bislang unbekannten Menschen auf einer Party ein intensives und tief berührendes Gespräch zu führen.
- Ein Foto, das schon ewig dort steht, wieder neu wahrzunehmen und sich an einen ganz besonders schönen Augenblick zu erinnern.
- Auf dem Balkon in der Spätsommersonne zu sitzen und die Augen zu schließen. Die Wärme zu spüren.

Und das alles konnte ich nur so genießen, weil es eben keine Hintergedanken gab, keine Pläne, keine Anforderungen an den Moment.

Vielleicht fallen Ihnen ja ganz spontan auch ein paar Regenbogen-Momente ein?

Welches Erlebnis hat Sie tief berührt?
Welche Begegnung war überraschend schön?
Wobei hatten Sie das Gefühl, dass die Zeit einen Moment stehen bleibt?
Bei welchem Ereignis hatten Sie den Eindruck, dass Sie sich auf einmal um ein Vielfaches stärker und energiegeladener fühlten?

Wenn Sie sich diese Momente ein wenig bewusst machen, können Sie sie womöglich in Zukunft leichter erkennen und dann noch häufiger solche oder ähnliche Momente erleben. Außerdem können Sie sich immer mal zwischendurch daran erinnern und sie so für sich ein wenig wiederholen.

http://11593.cleverreach.de/m/4780324/56…578248f499e9fa0
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 9 532Hits gestern: 72 595Hits gesamt: 43 107 342
Hits Tagesrekord: 327 751Hits pro Tag: 15 465,44