Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lipödem Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 937

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Mai 2015, 22:36

Zeit zu Leben - Newsletter 752 - Flexibilität – eine Sache des Trainings

http://11593.cleverreach.de/m/8905759/56…d11b93c382cc8d3

Von Ralf Senftleben •

Die Welt um uns herum verändert sich ziemlich schnell und das auch in Bereichen, wo wir das nie erwartet hätten. Nehmen wir z.B. die gute, alte Schallplatte. Jahrzehntelang war sie das Medium für Musik. Nachdem die CD eingeführt wurde, war die Schallplattenindustrie innerhalb von 5 Jahren tot! Und dank MP3-Player und Smartphones ist die CD jetzt auch schon fast wieder überholt.

Dinge, die wir heute für sehr sicher und unveränderlich halten, sind es morgen vielleicht schon nicht mehr. Das war schon immer so und sicherlich fallen Ihnen da auch zig Beispiele ein.

Zum Glück gibt es eine Fähigkeit, die uns dabei hilft, mit diesen ständigen Veränderungen umzugehen: Flexibilität.

Flexibel zu sein bedeutet, dass wir in der Lage sind, auf Veränderungen unserer Umwelt mit verändertem Verhalten und verändertem Denken zu reagieren.

Nehmen wir mal an, ich werde arbeitslos und durchlaufe das typische Programm, um einen neuen Job zu finden: Jobs suchen, Bewerbungen schreiben, Vorstellungsgespräche. Nach einiger Zeit merke ich, dass ich trotz meiner Bemühungen keinen neuen Arbeitsplatz bekomme. Wenn ich an diesem Punkt bin, dann ist es sinnvoll und nützlich, das eigene Verhalten und Denken zu hinterfragen und neu auszurichten. Denn offensichtlich funktioniert das, was ich versuche nicht, um das zu erreichen, was ich erreichen will.

Hier sieht man auch eine wichtige Voraussetzung von Flexibilität. Man muss überhaupt erst einmal davon ausgehen, dass es in der eigenen Verantwortung liegt, sich in schwierigen Situationen zu verändern.

Aber wie trainiert man diese Flexibilität? Am besten auf spielerische Art und Weise und ohne konkreten Anlass. Also nicht erst dann, wenn man in eine schwierige und herausfordernde Situation gerät, in der das alte Verhalten und Denken nicht mehr funktioniert.

Hier hilft es, bestimmte Dinge ganz anders zu machen, als sonst. Unterbrechen Sie eingefahrene Muster ganz gezielt, damit Sie sich nicht zu sehr daran gewöhnen, dass es immer so läuft.

http://www.zeitzuleben.de/32311-flexibil…gssache/#weiter

.
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Counter:

Hits heute: 19 622Hits gestern: 81 249Hits gesamt: 41 423 285
Hits Tagesrekord: 327 751Hits pro Tag: 15 000,4