Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lipödem Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 939

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

1

Samstag, 23. Mai 2015, 18:34

Zeit zu Leben - Aus der Gehirnforschung: Glück ist keine Hängematte - Newsletter 784

Von Nicole Alps • hirnforschung

Kennen Sie auch folgende Situation?

Ihr Leben ist im Großen und Ganzen in Ordnung. Sie haben vielleicht ein paar Ziele erreicht, die Ihnen wichtig waren. Die Beziehung ist okay oder Sie sind vielleicht ganz glücklich mit Ihrem Single-Leben. Sie fühlen sich gesund. Ihre finanziellen Möglichkeiten passen zu dem, was Sie brauchen, und auch Ihre Freundschaften und familiären Beziehungen sind im Großen und Ganzen angenehm und so, wie Sie sie sich wünschen.

Alles bestens.

Dennoch sind Sie nicht richtig zufrieden. Irgendwas nagt an Ihnen. Sie fühlen sich irgendwie ein wenig mäkelig. Sind vielleicht auch gereizt oder schnell genervt. Wissen aber gar nicht so recht wieso.

Vielen Menschen geht es so. Sie haben das Gefühl, dort angekommen zu sein, wo sie hinwollten. Sie haben sozusagen ihre Hängematte gefunden und könnten jetzt eigentlich glücklich und zufrieden darin liegen und das Leben genießen.

Ja, wenn da nicht diese latente Unzufriedenheit wäre. Von der man gar nicht recht weiß, wo sie eigentlich herkommt.

Viele fragen sich in solchen und ähnlichen Situationen: Habe ich etwas falsch gemacht? Habe ich mich an der ein oder anderen Stelle doch vielleicht falsch entschieden? Hätte ich doch den anderen Studiengang wählen sollen? Besser nach einer anderen Partnerin gesucht? Den Kleingarten doch nicht pachten sollen? Wäre es besser gewesen, die Fortbildung zu machen? War es gut, dass ich in die Reha gefahren bin und mich vollkommen fit gemacht habe, bevor ich auf Jobsuche gehe?

- weiter -

http://www.zeitzuleben.de/32361-aus-der-…gematte/#weiter

.

http://11593.cleverreach.de/m/8953414/56…d11b93c382cc8d3

.
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Counter:

Hits heute: 15 183Hits gestern: 59 243Hits gesamt: 41 822 796
Hits Tagesrekord: 327 751Hits pro Tag: 15 111,63