Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lipödem Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Birgit M.

Administrator

  • »Birgit M.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 937

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

1

Samstag, 16. April 2016, 18:55

EintagskükenKnabbergenuss für Hund und Katz ....

100%

Ja (5)

0%

Nein

Von Udo Pollmer

Soll das Schreddern von Küken in Deutschland verboten werden?

Nötig ist das nicht, meint Udo Pollmer, denn die 45 Millionen Küken sterben vor allem durch Co2-Betäubung. Er schlägt vor,
die Küken zu verfüttern.

Ziemlich ekelhaft: Da lassen kaltherzige Hühnerbarone flauschige Osterküken zerhäckseln, nur weil diese keine Eier legen. Empört fordert Agrarminister Christian Schmidt ein endgültiges Verbot der Kükenschredder.
Bekanntlich werden männliche Küken nach dem Schlüpfen aussortiert und dann
– so der Vorwurf - "mit scharfen Messern zerkleinert" oder "vergast".

Das gelte im Übrigen auch für die Bio-Branche, was die Sache allerdings nicht besser macht.

http://www.deutschlandradiokultur.de/ein…ticle_id=348726

*Stimmabgaben sind immer anonym*
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 32 070Hits gestern: 75 157Hits gesamt: 39 733 588
Hits Tagesrekord: 327 751Hits pro Tag: 14 534,86