Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lipödem Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

PandoraH

Erleuchteter

  • »PandoraH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 794

Registrierungsdatum: 3. September 2011

  • Nachricht senden

1

Samstag, 19. Januar 2019, 16:04

Emma Online: Macht das Kopftuch „frei“?

Zitat

Musliminnen sollten auf Twitter unter „FreeInHijab“ erklären, warum das Kopftuch „frei“ macht. Die Aktion ging nach hinten los. Denn stattdessen meldeten sich massenhaft Musliminnen auf Twitter zu Wort, die über Unfreiheit sprachen.


Beispielhaftes Zitat (übersetzt) aus dem Artikel zur Unfreiheit, veröffentlicht auf Twitter:

Zitat

Und Ensaf Haidar, die Ehefrau des seit über sechs Jahren in Saudi-Arabien inhaftierten und rituell gefolterten Bloggers Raif Badawi, erklärt in ihrem Tweet:
„Wenn ihr unter der Scharia geboren worden wäret, wenn ihr dazu gezwungen worden wäret, den Niqab zu tragen und man euch euer Menschsein geraubt hätte, würdet ihr verstehen, warum ich gegen den Hidschab und den Niqab bin.“


Quelle und kompletter, sehr lesenswerter Artikel: https://www.emma.de/artikel/macht-das-kopftuch-frei-336423

Persönliche Anmerkungen:

Auf der einen Seite feiert der Bundestag in diesen Tagen „100 Jahre Frauenwahlrecht im Parlament“, auf der anderen Seite werden auch hier im Land Fakten geschaffen, die Frauen in die Unfreiheit führen, seitdem unsere Noch-Kanzlerin die fatalste Entscheidung ever am 05.09.2015 getroffen hat und unbeirrbar daran festhält.
Ich lasse mich jedenfalls als angeblich nicht-sittsame, also nicht-muslimische, Frau nicht dazu auffordern, „es auszuprobieren und einen Tag lang auch mal ein Kopftuch zu tragen“, wie die US-Aktivistin Nazma Khan (ursprünglich aus Bangladesch stammend) und ihre Mitstreiterinnen es zum „World-Hijab-Day“ am 01.02.2019 fordern.
Allerdings :whistling: : ~Ironie on- Ein Lip- und/oder Lymphödem würde unter einer Vollverschleierung kaum auffallen. ~Ironie off~
Die Frau wird unsichtbar, sie verliert mit ihrem Gesicht auch ihre Rechte und Bedürfnisse.
Viele Grüße
Pandora

„Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“
(Vaclav Havel)

Das Lipödem-Board auf Facebook (die Seite ist ohne Registrierungsvorgang zugänglich):
https://www.facebook.com/pages/Lipödem-B…654923054524175

Ähnliche Themen

Counter:

Hits heute: 2 464Hits gestern: 78 644Hits gesamt: 51 947 074
Hits Tagesrekord: 327 751Hits pro Tag: 17 770,55