Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lipödem Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

PandoraH

Erleuchteter

  • »PandoraH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 794

Registrierungsdatum: 3. September 2011

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. Januar 2019, 11:16

DGPRÄC: Vorstoß Gesundheitsminister Jens Spahn:

Pressemitteilung der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC)

Zitat

Liposuktion beim Lipödem – ein sicheres Verfahren!

Die Liposuktion, also Fettabsaugung, ist bei der Behandlung des Lipödems ein sicheres und nachhaltiges Verfahren“, konstatiert Prof. Dr. Riccardo Giunta, Präsident der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC). Die DGPRÄC begrüße daher den Vorstoß des Gesundheitsministers, den betroffenen gesetzlich versicherten Patienten diese Behandlungsoption möglichst rasch zu ermöglichen.

.....

Zitat

Liposuktion: schnell, aber sicher!

Giunta weist darauf hin, dass diese Methode durch Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie angewendet werden sollte, da diese als einzige Facharztgruppe die Liposuktion bereits in ihrer Weiterbildung erlernen. „Da die Fettzellen krankhaft verändert sind, ist die Absaugung hier anspruchsvoller, als bei gesunden Menschen. Wir fordern daher auf, in der geplanten Methodenaufnahmeverordnung (MAV) gleichzeitig auch klare Anforderungen zur Qualifikation der Leistungserbringer zu formulieren, um so die Qualität der Behandlung für die Patienten abzusichern“,
stellt der Plastische Chirurg klar. Dies habe man auch beim GBA stets betont. „Soweit wir dem Änderungsentwurf zum Terminservicegesetz (TSVG) entnehmen, soll die Erprobungsstudie beim GBA weiterhin durchgeführt werden und die MAV bis zum Abschluss gelten,“ berichtet Giunta. „Wir werden uns selbstverständlich weiterhin auch aktiv einbringen, um die Evidenz der Methode zu stärken. Aktuelle wissenschaftliche Beiträge zum Themenkomplex ,Liposuktion beim Lipödem‘ finden sich auch in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift ,Handchirurgie, Mikrochirurgie, Plastische Chirurgie‘.“ Hier werde erneut deutlich, wie nachhaltig dieser Eingriff die Lebensqualität erhöhe.


Quelle und zur kompletten, sehr interessanten Pressemitteilung:
https://www.dgpraec.de/pressemitteilunge…rfahren/<br />
Viele Grüße
Pandora

„Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“
(Vaclav Havel)

Das Lipödem-Board auf Facebook (die Seite ist ohne Registrierungsvorgang zugänglich):
https://www.facebook.com/pages/Lipödem-B…654923054524175

Counter:

Hits heute: 48 274Hits gestern: 59 787Hits gesamt: 53 534 842
Hits Tagesrekord: 327 751Hits pro Tag: 18 141,48