Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Lipödem Board. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

PandoraH

Erleuchteter

  • »PandoraH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 798

Registrierungsdatum: 3. September 2011

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. Januar 2019, 17:25

Ärzteblatt.de 25.01.2018: G-BA bietet Liposuktion bei Lipödem als befristete Kassenleistung an

Brief an Spahn: G-BA bietet Liposuktion bei Lipödem als befristete Kassenleistung an

Zitat

Berlin – Die Liposuktion bei Lipödem soll für Patientinnen im Stadium drei ab dem 1. Januar 2020 zunächst befristet bis 2024 zulasten der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) verordnet werden können. Mit diesem Vorschlag hat sich Josef Hecken, unparteiischer Vorsitzender des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses (G-BA), heute an Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) gewendet.

...

G-BA will Regeln für Leistungserbringer festlegen

Zitat

Hecken schlägt Spahn zugleich vor, dass der G-BA in einer Richtlinie Vorgaben zu den Strukturqualitätsanforderungen an die Leistungserbringer einschließlich der Vorgabe einer verbindlichen standardisierten Dokumentation jedes Eingriffs und einer Verlaufsdokumentation durch den Operateur nach sechs Wochen und nach zwölf Monaten regelt. Für die Verlaufsdokumentation sollen gesonderte Abrechnungsziffern im Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) geschaffen werden. Hecken betonte, es sei in erster Linie das Ziel, eine Datenerfassung zu Risiken und unerwünschten Ereignissen zu gewährleisten.


Quelle und kompletter Artikel: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/1…ssenleistung-an
Viele Grüße
Pandora

„Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“
(Vaclav Havel)

Das Lipödem-Board auf Facebook (die Seite ist ohne Registrierungsvorgang zugänglich):
https://www.facebook.com/pages/Lipödem-B…654923054524175

Birgit M.

Administrator

Beiträge: 9 073

Registrierungsdatum: 26. Juni 2004

Wohnort: Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. Januar 2019, 17:53

Zitat

Frauen mit Lipödem im Stadium drei sind laut G-BA „besonders schwer betroffen von der dringlichen Behandlungsindikation“, hätten den höchsten Leidensdruck und für sie gebe es „keine akzeptablen therapeutischen Alternativen“.


Auf einmal gibt es keine akzeptablen therapeutischen Alternativen, nachdem nun Jahrzehnte die KK drauf gepocht haben, kommt es plötzlich zu solchen Erkenntnissen

und trotzdem sollen jene Frauen noch ein Jahr warten ( ab dem 1. Januar 2020) , weil es so dringend ist

Auf einmal kann sich der G-ba bewegen nachdem er Jahrzehnte geschlafen hat, kann sich aber wohl nicht dazu durchringen diese Liposuktionen ab z.B. 1. April 2019 verordnen und die KK dementsprechend anzuweisen.

Und wieder ein Jahr warten :mauer:

Hoffentlich schiebt Spahn da einen Riegel vor :-)
Alles geschieht zu seiner Zeit ! Der Weg ist das Ziel !! - Konfuzius

PandoraH

Erleuchteter

  • »PandoraH« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 798

Registrierungsdatum: 3. September 2011

  • Nachricht senden

3

Samstag, 26. Januar 2019, 02:21

Hallo Birgit,

es ist, was es ist, nämlich ein Kompromissvorschlag, bei dem alle Beteiligten ihr Gesicht wahren können.

Dazu ist der Behördenapparat tröge wie ein altes Walross, es müssen schließlich noch EBM‘s geschaffen werden. Darauf bin ich ohnehin gespannt, wie die Vergütung gestaltet wird. „Abschminken“ können sich viele Betroffene, die in der GKV versichert sind, dann wohl allerdings einige der gehypten, aber leider auf Privatrechnung tätigen Experten.

Viele Betroffene sollten aber auch die Zeit noch nutzen für Diagnosesicherung, konservative Therapie etc.
Viele Grüße
Pandora

„Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat - ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“
(Vaclav Havel)

Das Lipödem-Board auf Facebook (die Seite ist ohne Registrierungsvorgang zugänglich):
https://www.facebook.com/pages/Lipödem-B…654923054524175